Jacob-Struve-Schule Horst Jacob-Struve-Schule Horst Jacob-Struve-Schule Horst

Herzlich willkommen in der Jacob-Struve-Schule

Die Jacob-Struve-Schule in Horst ist eine inklusiv arbeitende Gemeinschaftsschule

Ungefähr 445 Schülerinnen und Schüler werden in 20 Klassen von 41 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet, darunter sind 4 Förderlehrkräfte.Wir haben eine DaZ-Klasse für KInder ohne deutsche Sprachkenntnisse.
Eine Flex-Klasse, in der Acht- und Neuntklässler bis zu drei Jahren Zeit haben, den Ersten Allgemeinen Schulabschluss abzulegen, gehört ebenfalls zu unserem Angebot.
Lehrerinnen und Lehrer im Vorbereitungsdienst sowie zwei Sozialpädagoginnnen unterstützen unsere pädagogische Arbeit.

Unsere Schule

Wichtige Ankündigungen für das
Schuljahr 2021/22

_____________________________________

Adventsmarkt am Freitag, den 26.11.2021
während der Unterrichtszeit am Vormittag ohne Besucherinnen und Besucher!

Wir werden den Adventsmarkt aufgrund der hohen Infektionsrate als schulische Veranstaltung nur mit Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften am Vormittag durchführen.

Hoffentlich können wir im nächsten Jahr wieder ordentlich Advent feiern!
Es gibt jede Menge Leckereien und Basteleien!
Advent: Basteln mit Kindern - [GEOLINO]

_____________________________________

 

Das sind wir!

Unser neuer Film!

 

Film ansehen


_________________________________________

Wir stellen uns vor!

Am Samstag, den 5.2. 2022 findet unser

"Tag der offenen Tür"

von 10.00-13.00 Uhr

für interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern statt.

Hier ein Bild aus einem Vorjahr

______________________________________________________________

Verleihung der Auszeichnung
Zukunftsschule 2021

In diesem Jahr fand die Verleihung der Auszeichnung als Zukunftsschule pandemiebedingt in kleinerem Rahmen als sonst statt. Die geladenen Gäste, der Kreisfachberater für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) Herr Ludwigh, Herr Röttger, der Geschäftsführer der Sparkasse Glückstadt als Sponsor und Herr Kölln vom Schulverband freuten sich, den beteiligten Projektschülern und organisierenden Lehrkräften der Jacob-Struve-Schule die Auszeichnung und einen Geldpreis verleihen zu dürfen.

mehr lesen

_____________________________________________________________________

Unser ökoklogischer Fußabdruck
Projekt der 10a November 2021

Ob Lebensmittel oder Luft, ob Kleidung oder Baustoff – unser ganzes Leben ist von dem abhängig, was uns die Natur zur Verfügung stellt.

Der ökologische Fußabdruck stellt eine Beziehung zwischen dem natürlichen Angebot und unserem Verbrauch her: Je mehr Ressourcen ich für meinen Lebensstil benötige, desto größer ist der Fußabdruck, den ich in meiner Umwelt hinterlasse.

Was wäre, wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie ich? Dieser Frage gingen die Schüler:innen der 10a unter der Leitung ihres Geographielehrers Herrn Fister nach.

Bei der Beantwortung dieser Frage half ihnen u.a. eine vom Kreis Pinneberg zur Verfügung gestellte Themenbox. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Friederici, die uns den Einsatz der Box ermöglichte.

Mit Hilfe von 32 Fragen rund um die Themen Energie, Konsum, Mobilität und Ernährung wurden Punkte gesammelt, die den persönlichen Fußabdruck immer größer werden ließen. Im Ergebnis bräuchte es mehr als zwei Erden, wenn alle Menschen weltweit den Lebensstil der Jugendlichen aus der 10a hätten. Da wir keine zwei Erden zur Verfügung haben, kann unser Lebensstil folglich nur auf Kosten anderer so hoch sein.

Beeindruckt von dem Ergebnis luden die Schüler:innen der Klasse 10a alle Jugendlichen der Jahrgänge 7 bis 10 ein, den Parcours ebenfalls zu durchschreiten und ihren persönlichen Fußabdruck zu ermitteln.

Im Anschluss wurden die Ergebnisse mit jeder Klasse ausgewertet und die Folgen ihres Lebensstils besprochen. Dabei zeigten die Schüler der 10a ihren Mitschüler:innen verschiedene Optionen auf, damit alle Menschen auf unserer Erde

nicht auf Kosten anderer leben und gleichzeitig unser Planet für kommende Generationen lebenswert erhalten werden kann.

Jan Fister

______________________________________________________________________

Das Schuljahr startet in voller Präsenz, auch der Nachmittagsunterricht findet in der Schule statt.
Ein Mittagessen aus der Mensa "Esskultur" wird auch wieder (unter Hygieneregeln) angeboten. Es kostet für Schüler*innen 3,50 Euro (inklusive Getränk).

Bitte haltet euch an die Corona-Abstands- und Hygieneregeln, die ihr ja alle schon kennt. Bitte tragt im Unterricht, auf den Fluren und immer dort, wo ein Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, eure Masken.
Auf dem Schulhof ist dies nicht erforderlich.
Die Kohortenregeliúng ist aufgehoben, der Schulhof wird wieder von allen Jahrgängen genutzt.
Nur in der Mensa wird an Kohortentischen gegessen.

Wascht euch bitte regelmäßig die Hände, haltet bitte die Wege ein.
____________________________________________________________________

 

__________________________________________________________________

Ministeriumsinformationen

 

Für die Schulen gilt bis auf Weiteres die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf den Verkehrswegen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

 

Die anderen bereits bekannten Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Abstandsregeln, Aufhalten in der eigenen Kohorte/Gruppe gelten weiterhin.
Wenn sich alle daran halten, bekommen wir das in den Griff!

Hier geht es zur jeweils neuesten Schul-Corona-Verordnung.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Konzept zum Hybridunterricht

Elternbrief zum Hybridkonzept

Für den Fall, dass Distanzunterricht angeordnet wurde und morgens kein Unterricht für eine Klasse stattfindet, greift das Konzept zum Unterrichten auf Distanz.

Konzept zum Unterricht auf Distanz